Weitere Leistungen » Öffentlichkeitsarbeit

Wir leisten konsequente Öffentlichkeitsarbeit



Geschäftsführer Müller beim Pressegespräch vor Ort

Wald und Forstwirtschaft sind immer auch hoch politische Themen.

 

Wer macht im Wald was und warum? Was nutzt oder schadet es der Gemeinschaft? Wird der Naturhaushalt be- oder entlastet? Ist Waldwirtschaft ein Weg aus der ökologischen Krise? Und wenn, dann wie?

 

Wieviel Nutzung des Waldes für Sport und Erholung vertragen Wald und Waldbesitzer? Wieviel Jagd braucht der Wald und können herkömmliche Jagdmodelle überhaupt noch einer modernen ökologisch orientierten Waldbewirtschaftung gerecht werden?

 

- Solche und viele ähnliche Fragen bewegen die Öffentlichkeit.

 

Und von deren Art der Beantwortung hängen nicht nur das Image der Waldbesitzer, sondern schließlich auch die politischen und gesetzlichen Vorgaben ab, die sich in ihrer Konsequenz dann wieder alle auf alle Handelnden im Wald entweder bevormundend, einschränkend und behindernd oder aber begünstigend und unterstützend auswirken können. Auch die finanziele Förderung, im Kern ein monetärer Ausgleich für die Gemeinwohlleistungen des wirtschaftenden Waldbesitzers, hängt ganz wesentlich von solchen Stimmungslagen ab.

 

Eine fortlaufende Selbstdarstellung in der Öffentlichkeit, flankiert von entsprechender politischer Lobbyarbeit ist somit von eminenter Bedeutung.

 

Wir nutzen deshalb für unsere Waldbesitzer jede Gelegenheit, deren positives Tun im Wald, das in vielerlei Hinsicht der Allgemeinheit zu Gute kommt aber doch meist im Verborgenen bleibt, ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen.

Dabei scheuen wir uns keineswegs, auch zu kritischen Fragen Position zu beziehen, die – sei es aus abstrakter Erwägung oder aus gegebenem Anlass - an uns herangetragen werden.

 

 

Mit unserem Ausstellungswagen präsentieren wir uns und die Leistungen der Waldbauern beim Tag der Regionen