Energie aus Holz » Hackschnitzel

Heizen mit Hackschnitzeln



Wir sind über unsere ForstServiceGesellschaft mbH inzwischen die Adresse für die Hackschnitzelversorgung im Landkreis.

 

Allein in unseren beiden mehrheitseigenen Heiz(kraft)werken Hersbruck und Altdorf verheizen wir derzeit bereits etwa 3000 to jährlich, für beide Heizwerke stehen deutliche Leistungsausweitungen schon in Aussicht.

 

Daneben beliefern wir auch Hackschnitzelanlagen Dritter: von kleineren Hausanlagen und Heizanlagen für Schulen und Kindergärten bis zum Großheizwerk (z.B. Wärmelieferungsgenossenschaft Altdorf-Fürstenschlag).

 

Unsere gesamte Hackschnitzelverwertung beläuft sich jährlich auf etwa 5000 to, davon ca. 4000 to Waldhackschnitzel, das entspricht etwa 8000 Festmeter Waldholz.

 

Im Bereich automatisch beschickter Feuerungsanlagen sind Hackschnitzel als Heizmaterial hinsichtlich der Ökobilanz immer noch die beste Variante.

 

Unsere Mitglieder liefern die Hackschnitzel im Rahmen von Lieferverträgen und Anteilszeichnungen. Wir kaufen auch von Nichtmitgliedern Hackschnitzel zu.

 

Für viele Mitglieder ist der Hackschnitzelsektor bereits ein festes Standbein bei der Schwach- und Restholzverwertung geworden.

 

Zur Borkenkäferbekämpfung und -vorsorge ist die Hackschnitzelvariante die rationellste Methode.

 


 

!!! Achtung !!!

 

Es ist ganz wichtig, dass bei der Bereitstellung von Energieholz bestimmte Anforderungen beachtet werden. Diese haben wir im folgenden Merkblatt zusamengefasst:

 

Startet den Datei-DownloadMerkblatt zur Bereitstellung von Energieholz   (bitte anklicken)

 


 

 

Weitergehende Informationen zu Hackschnitzeln finden Sie sowohl weiter ober auf unserer Homepage unter "Holzvermarktung > Holz aktuell" als auch unten im Themenblock "Infothek > Wissenswertes".