Heiz(kraft)werke » Informatives

Die FBG Nürnberger Land w.V. ist über ihre Tochtergesellschaft der ForstServiceGesellschaft Nürnberger Land mbH Mehrheitseigner und Betreiber zweier größerer Heiz(kraft)werke im Nürnberger Land.

 

 

In beiden Heizwerken zusammen verfeuern wir jährlich ca. 3.500 to Hackschnitzel.

 

 


Das Heizkraftwerk Hersbruck hat derzeit eine Nennwärmeleistung von 1,2 MW. Die elektrische Nennleistung liegt bei 320 kW.

 

Mit ihm wird zur Zeit die gesamte Fackelmanntherme, das Freibad der Stadt Hersbruck, das Finanzamt Hersbruck, die Wohn- und Geschäftsräume der Fa. Chairgo, die Baumschule Geiger und mehrere Mehrfamilienhäuser auf dem ehem. Wolfareal beheizt.

 

Die Wärmeleitung wird derzeit in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Hersbruck, der HEWA, entlang der Amberger Straße verlängert. Zur Heizperiode 2015/16 wird das Gymnasium Hersbruck beheizt.

 

 

Heizwerk Hersbruck

 

 


Das Heizwerk in Altdorf hat der Hackschnitzelkessel eine Nennwärmeleistung von 750 kW. Die Leistung wurde durch den Einbau von zwei Pufferspeichern mit 35.000 l im Jahr 2013 erhöht. 

 

Es versorgt in Altdorf die Förderschule, die Mittelschule, das Gymnasium mit Mensa, die 2-fach und die 3-fach Turnhalle mit Wärme sowie das Schulschwimmbad seit seiner Eröffnung 2014 .

 

 

Heizwerk Altdorf